Geschrieben von Geschäftsstelle

Am 12. August war eine Mannschaft aus der Leichtathletik-Abteilung beim Mauerweglauf rund um das ehemalige Westberlin dabei. Die Laufstrecke auf dem ehemaligen Kontrollweg war 161,9 km lang und wurde entweder von Einzelläufern (374), 2er-Staffeln (17), 4er-Staffeln (42) oder sogar Staffeln mit 10 und mehr Läufern (17) bewältigt. Unsere 4er-Mannschaft startete um 7 Uhr morgens im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Pankow mit Paul Müller (33,9 km in 2 h 49 min 9 s), gefolgt von Thomas Bolm, der in Hennigsdorf wechselte (37,1 km in 3 h 49 min 15 s). Beim Schloss Sacrow war dann der nächste Wechsel, Hans-Peter Bröhl war an der Reihe (31,7 km in 3 h 06 min 19 s) und lief bis nach Teltow, wo Karl Mascher übernahm und den Streckenrest von 59,2 km in 5 h 58 min 9 s zurück nach Pankow abspulte. Mit der Gesamtzeit von 15 h 42 min und 52 s für die ganze Strecke belegte die Mannschaft (als deutlich älteste Mannschaft) einen hervorragenden 11. Platz.
Gabriella Donatasson kam beim SCC (als Mannschaft Fantastic Four) unter und lief auf der ersten Etappe (33,9 km) ebenfalls beachtliche 3 h 29 min 41 s. Und Klaus Biergans, auch von den Leichtathleten, war für einen ausgefallenen Läufer der Mannschaft vom Team Mecomeo 1 auf der 3. Etappe (31,7 km in 3 h 50 min 11 s) eingesprungen. Insgesamt also ein sehr erfolgreicher Samstag.
Das Foto zeigt (von links nach rechts) Hans-Peter Bröhl, Karl Mascher, Paul Müller, Thomas Bolm und Gabriella Donatasson. 

Karl Mascher