Geschrieben von Präsident
Christian Stoffers, Ekaterina Leonova und Jenny Siotka

Zum vierten Mal fand das „Dancecamp” im Vereinsheim des VfL Tegel statt. Am Wochenende vom 12. bis zum 13. November konnten Tänzer in 22 Workshops mit 14 Trainern neue Impulse fürs Tanzen bekommen. Die Trainer des VfL Tegel wurden mit Promis wie Robert Beitsch, Sascha Karabey, Ekaterina Leonova und Kathrin Menzinger ergänzt. Die Let's Dance Night am Sonnabend im Spiegelsaal des Vereinsheims war mit 300 Gästen schnell ausgebucht. Im ersten Showblock wurden die Gäste mit einer atemberaubenden Tangoshow von Pablo und Ludmila (Pablo Fernández Gómez & Ludmila Srnková) überrascht, die den Tango Argentino nicht nur auf dem Parkett, sondern auch auf dem Piano und der C-Violine beherrschen.

Ein Medley zu Songs von Edith Piaf untermalte die Standard-Tanzshow von Michael Wenger und Katja (Jekaterina Perederejewa), mit dem sie das Publikum verzauberten. Francisca Urio sang sehr, sehr gut drei ihrer Titel live, zu denen Serkan und Jule (Serkan Öztürk und Juliane Klebsch) sowie Tom und Natti (Thomas Lennefer und Natalia Straube), beides eigene Paare, jeweils gleichzeitig Standard und Latein tanzten.

Nach Franciscas Zugabe, Last Dance von Donna Summer, ließ sich Sascha Karabey überreden, mit Juliane einen Wiener Walzer als Zugabe zu tanzen. In der vierten und letzten Show sahen wir ein Feuerwerk von Latein-Tänzen, engagiert und hinreißend präsentiert von Robert und der - wie schon im letzten Jahr - atemberaubenden Ekat. Gegen 1:30 Uhr neigte sich auch dieses Highlight dem Ende zu.

Der 2. Vorsitzender Christian Stoffers, hatte alles perfekt organisiert und die 1. Vorsitzende Jenny Siotka, hat den Abend wie gewohnt charmant moderiert. Ein riesengroßes „Dankeschön” an alle Helfer, die bei der Organisation halfen.