Geschrieben von Geschäftsstelle

14.09.2019 ab 14:00 Uhr im Sportpalast (Hatzedom)Tegel

+++Endstand 24:23+++

Wir sind diesmal 20 Frauen, wir haben Verstärkung bekommen: Tini ist nach der Babypause zurück, Silvi hat endlich einen Pass, Nono und Cassy sind neu dabei und wir dürfen Ex-HCN-Mirela/Mary demnächst und Jule zur Rückrunde wieder erwarten - läuft bei uns!

Endlich durften auch wir in die neue Saison starten. Der Kader scheint reichlich - aber zunächst mal standen diverse Urlaube und Erkrankungen der vollen Teilnehmerzahl entgegen.... Zu Gast: HSG Neukölln V. Devise: Konzentriert in der Deckung, ordentlich schieben, vorn erstmal rumspielen und wenn sich die Chance ergibt, mit 100% drauf. Anpfiff durch Nils - kurzfristig zur Stelle - und einem Pendant von gegnerischer Seite. Wir durften zur neuen Saison aufspielen - da wollte doch jede den Ball erstmal in die Hände kriegen... Aber Moment, von links, oh wie günstig, Tini, Lücke - Tor! ? Na, nun hatte sie ja auch lang genug ausgesetzt... 2. Angriff, jetzt sollte gespielt werden - aber nein, doch nicht - Lücke - Tini - Tor... ?. In Minute 2 fing ich schon mal an zu überlegen, wie das mit dem Sauerstoffhaushalt hinkommen könnte, wenn wir jeweils nur für ein paar Sekunden nach vorn laufen und +++Endstand 24:23+++dann gleich auf dem Absatz wieder umdrehen müssen... Egal - wir kamen gut ins Spiel. Der Erfolg gab den schnellen Abschlüssen recht. In der Deckung wurde zunächst gut gerutscht und zugefasst. Nach vorn machten wir Tore aus allen Positionen. Bianca machte ihr immer zählbares Spiel und wenn bei ihr die Lücken zu eng wurden, stand immer wieder Tini frei. Treffer von Simone und Conny wurden ergänzt und Nono gab ihren Einstand in der 10. Minute - sie weiß schon, was wir trinken ?! In unserer Abwehr merkte man doch etwas, dass die übliche Regie fehlte, aber dennoch.

Die erste Halbzeit lief, wie ein Heimspiel laufen sollte und wir gingen mit 14:11 in die Pause. Zur zweiten Halbzeit musste Bianca gehen und die Positionen wurden neu verteilt. Conny kam von außen auf Mitte und wechselte sich da mit Tini ab. Simone ging erst an den Kreis, dann in den Rückraum. Aber wir brauchten Zeit, uns in der ungewohnten und ungeübten Formation einzuspielen und die Gegnerinnen kamen auf 15:15 heran. Daniela, nun urlaubs- und umstellungsbedingt einzige Kreisläuferin, kämpfte mit dem Sauerstoff und wurde dafür durch ein Tor und zwei herausgeholte 7m belohnt. Somit konnte Simone aus dem Rückraum agieren und allein 5x in der 2. Halbzeit den Ball im gegnerischen Netz unterbringen. Klingt nach souveränem Sieg - aber nein. Wir hatten wieder zu viele TF, die die Gegnerinnen für Tempo-Gegenstöße nutzten. Unsere Lücken in der Abwehr wurden sehr wohl gesehen und genutzt. Durch die nachlassende Kondition wurde das Rutschen hinten schwerer, nach vorn war nun mehr Aufwand nötig, um erfolgreich zu sein. Wir bekamen zwei 2-Min.-Strafen, weil wir zu spät dran waren und es wurde eng. Letztlich war es Ute, die ein geniales Spiel machte und die die ganzen 60 Min. konzentriert gehalten hatte, was zu halten - und vor allem auch nicht zu halten ging - und die uns damit den Allerwertesten rettete.

Wir wurden für unseren Kampf belohnt - Sieg - 24:23! Herzlichen Dank an Nils und den unbekannten 2. Mann und an unsere zahlreichen, lautstarken Zuschauer für Eure Unterstützung!

Unser nächstes Spiel ist am So., 22.09.19, 09:30 Uhr im Halemweg gegen SCC II - auch hier sind Zuschauer sehr willkommen!

S.H.