Geschrieben von Geschäftsstelle

In diesem Jahr hat sich der VfL Tegel wieder an dem Senats- Projekt beteiligt und war mit drei Sportangeboten an zwei Standorten am Start: Cross- und Zirkeltraining, Nordic Walking und Bubble Ball.

- donnerstags um 15:30 Uhr konnte man sich am Steinbergpark an der Sportart Nordic Walking ausprobieren. Bedauerlicherweise nahmen nur wenige Teilnehmer dieses kostenlose Angebot in Anspruch. An manchen Tagen war es vermutlich auch zu heiß für sportliche Aktivitäten.

- mittwochs um 11 Uhr wurde durch Lizenz-Trainerin Lena die Spielwiese an der Malche in eine Sportwiese

verwandelt: Mit „Cross- und Zirkeltraining“ wurden die Teilnehmer fit gehalten. Die Intensität wurde dem Wetter und Fitnesslevel der aktiven Sportbegeisterten angepasst; bei sehr hohen Temperaturen wurde das Training eher kreislaufschonend gehalten, an anderen Tagen brachte die Trainerin die Aktiven zum Schwitzen. Mit Muskelkatergarantie! Auch wenn anfänglich nur wenige Teilnehmer kamen, waren es am Ende mehrere, die begeistert mitgemacht haben.

-freitags ab 17 Uhr konnte man mit Bubble Ball eine etwas andere Sportart ausprobieren. Dieses Angebot sprach sich schnell herum, sodass sogar Mannschaftspiele auf der Wiese austragen werden konnten. Überwiegend waren es die Männer, die in die Bälle stiegen. In den letzten Tagen drehte sich Trend: mehrere Mädchen verabredeten sich an der Malche, um im Bubble-Ball Fußball zu spielen. Mit dem Abpfiff am 30. August war es dann auch mit dem Projekt Sport im Park 2019 vorbei.

Wenn auch die Teilnehmerzahl besonders anfangs sehr gering blieb, hatten alle viel Spaß bei der Umsetzung und Durchführung des Projektes. Die ersten Trainer haben sich bereits für „Sport im Park 2020“ vormerken lassen…

 

Stephan Krakow/HW