Nachrichten aus dem VfL Tegel 1891 e.V. Berlin

Test

Nächster Termin:

Montag, 17. 8. 2015 Sommercamp Erwachsene

Newsscript
» News einschicken

30.07.2015 - Vereinslokal
21.07.2015 - Von der "Droge" Tanzen kommt man nicht mehr los!
20.07.2015 - Brunch im Vereinsheim
20.07.2015 - Kunstausstellung im Vereinsheim
15.07.2015 - Wir gratulieren zum 80. Geburtstag !
14.07.2015 - 200 Meter in 22,47 Sekunden
10.07.2015 - Rundensammel-Lauf 2015
01.07.2015 - 1 000 Euro für unseren Verein
27.06.2015 - Reinickendorfer Sportlerehrung
22.06.2015 - Rundensammeln am Mittwoch, den 8.7. 2015

Vereinslokal vom: 30.07.2015

hier nun unsere Öffnungszeiten Frühjahr / Sommer:

Mo., Di., Do., Fr. von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 22.30 Uhr

Mittwoch: 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Samstag 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Sonntag 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Während der Sommerferien schließen wir Wochentags (Mo. bis Fr.) bereits um 20.00 Uhr.

Gern sind wir nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten für euch da.

Mit herzlichem Gruß
Michaela Sickelko



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Von der "Droge" Tanzen kommt man nicht mehr los!vom: 21.07.2015

Seit dem Probetraining ende September 2008, mit meiner Tanzpartnerin Annelie, gab und gibt es so viele wunderschöne Momente bei unseren Trainingseinheiten. Egal ob Gruppen- oder freies Training, und erst recht bei Turnieren, weil unser gemeinsames Training immer ohne "böse" Worte oder Streitereien abläuft (...) Ihr Herz schlägt fürs Tanzen, und dass sie so viel Freude dabei hat, kann jeder an ihrem strahlenden Gesicht ablesen(...)Ich freue mich, dass ich meine Tanzpartnerin wieder habe und möchte auf diesem Wege auch allen MItgliedern, die sich nach Annelies Befinden erkundigt haben und liebe Genesungswünsche ausrichten ließen, bedanken. Annlie hat sich immer sehr darüber gefreut, wenn ich ihr die Grüße und guten Wünsche bestellt habe.

... mehr Abteilung Tanzen


Text: Heribert


Link zum Thema:

Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Brunch im Vereinsheimvom: 20.07.2015

Nachdem VfL Tegels Ehrenmitglied Gerhard „Fliege“ Schlickeiser, vor wenigen Tagen mit seiner Frau auf dem Rhein seinen 80. Geburtstag gefeiert hatte, wurde am Sonntag beim Bruch im Vereinsheim nachgefeiert.

Rank und schlank feierte das einzige noch lebende Gründungsmitglied der 65jährigen Schwerathletik- Abteilung (Ringen, Judo und Gewichtheben) mit den Abteilungsmitgliedern

Bild
v. r. kniend : Steffi, Frank Krey, Jörg Hill und stehend v. r. H. Welge, C. Schlickeiser, „Hakki“, das Geburtstagskind , W. Tack, M. Ehreke, „Schaarschi“, Ringerchef Manuel , „Wolle“ Dins, Matti, Jasmine, Frau Ehreke, Frau Schaarschmidt und Frau Hill im Vereinsheim den 80. Geburtstag



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Kunstausstellung im Vereinsheimvom: 20.07.2015

Für alle die sich an schönen Bildern erfreuen können, haben wir in Kooperation mit dem Humboldtgymnasium in unserem Vereinsheim eine Ausstellung organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler von zwei Kunst- Leistungs-Kursen der Humboldtschule haben mit ihren Bildern dem Oberthema „Stadt“ eigene Schwerpunkte gesetzt und einen eigenen Stil entwickelt.

Inhaltlich geht es vielfach um die fehlende Natur in der Stadt, um den Gegensatz von Stadt und Land oder auch die Anonymität der Großstadt, doch es werden auch die Möglichkeiten der Entfaltung, die sich dem Einzelnen bieten, gezeigt.

Auf unseren Tennisanlagen Tennis „live“ und zum ersten Male beim VfL Tegel im Haus Bilder von jungen Künstlern.

Und auch Vereinswirtin Michaela und ihr Team sind : Mo., Di., Do., Fr. 11 – 14 Uhr und 16 – 22.30 Uhr, Mi. 11 – 14 Uhr und 16 – 20 Uhr, Sa. 16 – 20 Uhr und So. sowie an Feiertage von 11 – 15 Uhr für Euch da..

Das Präsidium



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Wir gratulieren zum 80. Geburtstag !vom: 15.07.2015

VfL Tegels Ehrenmitglied Gerhard „Fliege“ Schlickeiser, feierte vor wenigen Tagen mit seiner Frau auf dem Rhein seinen 80. Geburtstag.

VfL Tegels Ringer- der als erster Berliner bei der ersten Deutschen Meisterschaft nach dem 2. Weltkrieg 1954 einen fünften Platz im Fliegenwicht erkämpfen konnte - trägt seitdem den Kampfnamen „Fliege Schlicki“.

Von seinem 15. Lebensjahr bis zu seinem zum letzten Kampf bei den Berliner Senioren Spielen des LSB 1995 brachte er 48 kg auf die Waage. In den 1960 er Jahren wurde Schlickeiser mit der Tegeler Mannschaft als Fliegengewichtler sieben Mal Berliner Mannschaftsmeister. Mit 50 Jahren kämpfte er noch erfolgreich in der Ringer Regionalliga Nord und 1985 war er bester Norddeutscher Mannschaftsringer... mehr auf Abteilung Ringen Bericht und in der Dorfzeitung Vereinshachrichten

Bild:
noch immer mit dabei: Gerhard "Fliege" Schlickeiser beim Rundensammellauf 2014 im Hintergrund die "neuen" Trainer der Ringerabteilung.


Link zum Thema: 1
Link zum Thema: 2

Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

200 Meter in 22,47 Sekunden vom: 14.07.2015

Hendrik Ziegler (U20) gewann am Wochenende in Cottbus die Berlin-Brandenburger Meisterschaften im 200m Lauf in 22,47s.

Im 100m Lauf errang Hendrik den 3.Platz in 11,24s, die 400m lief er in 49,86s und blieb damit erstmalig unter 50s.

Mit den Zeiten über 200m und 400m schaffte er auch die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Jena.

Herzlichen Glückwunsch!


Text und Bild:
Ralf Detka



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Rundensammel-Lauf 2015vom: 10.07.2015


Mit der VfL Tegel-Hymne starteten am 8. Juli 478 Vereinsmitglieder auf dem Hatzeplatz neben dem Vereinheim zum traditionellen Rundensammel-Lauf. Aus allen elf Abteilungen gingen oder liefen sie ab 17:30 Uhr eine Stunde um die 400-Meter-Bahn.
Das Tempo bestimmte jeder für sich selbst. Wer nur zwei Runden spazieren gehen wollte, war genauso willkommen wie der, der im Affentempo mehr als 30 Runden schaffen wollte. Es bestand kein Zwang irgendwelche Rundenzahlen zu laufen oder zu gehen. Zum Schluss trug jeder die Anzahl seiner gelaufenen Runden in die Liste seiner Abteilung ein.

Auf die Teilnehmerzahl jeder Abteilung kam es an. Je mehr Teilnehmer einer Abteilung am Start waren desto mehr Bares kam in die Abteilungskasse.

Und nach der Listeneintragung gab es für jeden noch einen Bon für eine Bratwurst vom Grill. Während die neue Vereinswirtin und ihr Team die Warteschlange vom Hatzfeldtplatz bis zum Tennisplatz hinter dem Vereinhaus immer mit frisch Gegrilltem bedienten, wurden im Geschäftszimmer die Sieger ermittelt:

1. Platz JU (137 Abteilungsmitglieder), davon sammelten 65 Mitglieder = 47,45 % , 526 Runden;
2. Platz HA (294), 86 M 29,25 %, 1496 R; 3. Platz TU 154, 19,30% 1961R; 4. Platz LA (166) 64 M, 38,55% 935 R; 5. Platz RI (96) 30M 31,25 % 517R; 6.TW (51) 19M, 37,25%, 280 R; 7. TA 16M, 11,59%, 241R; 8.TE (297)16M, 5,39%, 289 R; 9.KO(115), 10M , 8,70%, 129 R; 10. KE (37) 4 M 10,81 %, 89R; 11.TT (133) 14 M, 10,53 %, 81 Runden.

Im nächsten Jahr zum 125jährigen Jubiläum sollten wir es schaffen mehr als 500 Leute auf die „Piste“ zu bringen.

Das Präsidium

Bilder mit Siegerehrung 2015
auf der Bildergalerie


Link zum Thema:

Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

1 000 Euro für unseren Vereinvom: 01.07.2015

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die es mit ihrer Stimme ermöglicht haben, daß wir bei dem DiBa-Wettbewerb zu den Gewinnern einer 1 000-Euro-Spende gehören.

Ein ganz besonderer Dank gilt all denen, die in den vergangenen Wochen mit viel Engagement nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch Verwandte, Freunde oder Kollegen zu einer Stimmabgabe für unseren Verein bewegen konnten.
Besonders hervorzuheben ist auch, daß allein die Mitglieder einer unserer kleinsten Abteilungen, der Twirling-Abteilung, rund 1/3 aller Stimmen für den VfL Tegel beigetragen haben.

Das Präsidium

P.S.
(in der Kategorie Sport Platz 3)



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Reinickendorfer Sportlerehrung vom: 27.06.2015

Pünktlich zur Eröffnung der Feier, um 17 Uhr, begann es am Freitag, den 26. Juni 2015 auf dem Sportplatz am Uranusweg wieder zu regnen.

Nach der Begrüßung und dem Bericht über die Sportvereine und Sportanlagen im Bezirk, stellte Reinickendorfs Bürgermeister Frank Balzer neue Pläne des Senats von Berlin für den Flughafen Tegel vor. Der Bezirksbürgermeister forderte die Anwesenden auf, beim Senat gegen diese Pläne zu protestieren, weil diese besonders den Reinickendorfer Sportvereinen erhebliche Nachteile bringen würden.

Von den 220 Sportvereinen die in Reinickendorf gemeldet sind wurden sodann Sportler aus 36 Vereinen geehrt. Vom VfL Tegel waren es Mitglieder aus den Abteilungen: Leichtathletik, Ringen, Tanzen, Turnen, Tischtennis und Twirling, die mit Ehrenplaketten in Gold, Silber und Bronze für ihre Erfolge im Jahre 2014, ausgezeichnet wurden.

Vizepräsident Lutz Bachmann, Orgachef Udo Oelwein und Pressewart Hans Welge sowie der Abteilungsvorstand Sigrun Hädrich (TU Floorball), Karl Mascher (LA) , Andreas Bahnemann (TW), Benoit Bosc-Bierne (TT) und Manuel Fuentes (RI) freuten sich, dass fast alle Mitglieder das T-Shirt „ VfL Tegel Reinickendorfer Meisterehrung“ an hatten und somit der VfL Tegel wieder deutlich zu erkennen war.

Die Namen der Plakettenträger in der nächsten Ausgabe unseres Nachrichtenblatts.

H.W.

Foto: Berliner Meister 2014
Ehrenmitglied Ingo Bahlke (l) 10 000 Meter Bahn (M75)
und Heinrich Fleck 10 000 Meter Bahn (M70)

...mehr
Fotos auf der Bildergalerie



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Rundensammeln am Mittwoch, den 8.7. 2015 vom: 22.06.2015

Auch für das diesjährige Rundensammeln sind die bekannten nachfolgenden Regeln vorgesehen:

1. Jeder zählt seine in der Zeit von 17.30 bis 18.30 Uhr vollendeten Runden selbst.

2. Die Rundenzahl trägt jeder Teilnehmer im Anschluß auf dem Gesamtergebniszettel seiner Abteilung ein. Zu diesem Zweck werden für jede teilnehmende Abteilung Listen ausliegen, in die jeder Teilnehmer mit Namen und Unterschrift die von ihm absolvierten Runden einträgt.


3. Das korrekte Zählen wird mit im Zielbereich aufgestellten Videokameras kontrolliert.

4. Nordic-Walking-Stöcke sind verboten!

5. Es können alle 6 Laufbahnen genutzt werden. Dabei sollen
- die Bahnen 1 und 2 von den Walkern,
- die Bahnen 3 und 4 von den Joggern und
- die Bahnen 5 und 6 von den Läufern
genutzt werden.

6.Nehmt Rücksicht aufeinander! Es geht nicht um Rekorde!

7.Bitte achtet auf Eure Mitläufer, wenn Ihr überholt oder die Bahn verlaßt.

8.Jeder muß sich während des Laufes selbst verpflegen. Denkt vor allem bei großer Hitze ans Trinken!


Die Siegerehrung erfolgt unter Berücksichtigung der Mitgliederstärke der Abteilungen.

Viel Spaß !!!
Euer Präsidium



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

[ Archiv ]
[ 1 . 2 . 3 . 4 . » ]

Powered by NEWSolved Lite 1.9.5 © 2003-2015 USOLVED
All rights reserved

Impressum | Kontakt