Geschrieben von Geschäftsstelle

Am 23. und 24. März 2019 fanden die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Juniorinnen in Kirrlach (Nordbaden) statt. Jan Beckmann und Joshua Morodion vertraten die Vereinsfarben des VfL Tegel. Jan Beckmann startete sehr souverän und abgeklärt in das Turnier. Er gewann seinen 1. Kampf mit einer starken Leistung. Leider war bereits im 2. Kampf Endstation, da Jan nicht in den Kampf fand und seinem Gegner nichts entgegensetzen konnte. Sein Gegner verlor im Halbfinale gegen Richard Schröder (jetzt für Luckenwalde am Start), sodass er nicht mehr über die Hoffnungsrunde in das Geschehen eingreifen konnte. Joshua "Joshi" Morodion startete als jüngster Jahrgang bei den Junioren und gewann die ersten drei Kämpfe technisch überlegen. Im Halbfinale bezwang er seinen Gegner ebenfalls vorzeitig mit 10:0 nach Punkten. Sein Gegner im Finale war der Lokalmatador und zwei Jahre ältere Sportler Beat Scheible. Joshi wurde nach eigenem Angriff zu Beginn direkt ausgekontert und lag 0:2 zurück. Mit beherzten Angriffen setzte er seinen Gegner unter Druck und konnte ihn dann, mit einem Wurf über die Brust, die höchste Wertung abnehmen. 5:2 für Joshi. Im weiteren Verlauf machte Joshi souverän weiter und punktete mit starken Angriffen. Zur Pause stand es 9:2. Nach der Pause wieder ein Beinangriff und eine erneute Zwei für unseren Joshi. Beim Stande von 11:2 fehlte nur noch ein Punkt zum Titel. Doch es sollte anders kommen. Der Lokalmatador ging nun voran, schnürte Joshi im Stand zusammen und warf ihn in die Rückenlage. Was für eine Schrecksekunde. Joshi konnte sich glücklicherweise befreien und es ging im Stand weiter. (11:6) Beat war nun sichtlich beflügelt und setzte Joshi weiter unter Druck.

Ein äußerst spannender Kampf, der am Ende relativ knapp mit 13:10 an Joshi ging. Wahnsinn!! Sein vierter Titel!!

Geschrieben von Geschäftsstelle

Liebe Mitglieder,

die neue VfL Info 1/2 2019 ist erschienen und kann hier abgerufen werden.

 

 

 

Geschrieben von Geschäftsstelle

Die 1. Männer treffen am 04.05.2019 auf die Jungs von der SG OSC-Schöneberg-Friedenau. Es kommt zu einem Wiedersehen mit dem 🔥Turm, der letzte Saison noch unser Trikot anhatte. 😉 Kommt vorbei und bringt alle mit die Ihr kennt und unterstützt uns im Kampf ums Finale.🤾‍♂️😎 Der Sieger der Partie trifft am 05.05.2019 entweder auf Spandau oder Hermsdorf.

Geschrieben von Geschäftsstelle

Liebe Mitglieder,

 

anbei die Tagesordnung für die Jahreshauptversammlung 2019. Sie findet am 29. März um 18:00 Uhr statt.

 

Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen.

 

Das Präsidium

Geschrieben von Geschäftsstelle

Die Glühbirnen ausgedreht

2019 hat schon zwei Monate verloren, doch nun kam endlich unser zweiter Ligagegner des Jahres, bei dem wir natürlich keine zwei Punkte liegen lassen wollten. So ging es an einem Sonntag zum Tabellenzweiten, der SG NARVA Berlin nach Friedrichshain. Die Schulsporthalle in der Gürtelstraße bietet eine besondere Tribüne,

Weiterlesen: Spielbericht Handball Verbandsliga Berlin 1. Männer gg. SG NARVA Berlin
Geschrieben von Geschäftsstelle

Hallo liebe VfLer und Freunde,

 

schon wieder ist ein Jahr vergangen.

Am 30.04.2019 steigt wieder einmal unser traditioneller und beliebter Tanz in den Mai.

Hiermit laden wir Euch und Eure Freunde ein, mit uns zusammen in den Wonnemonat Mai zu tanzen.

Um Mitternacht werden wir mit einem Glas Maibowle den neuen Monat begrüßen.

Ausserdem erwarten Euch einige optische Leckerbissen.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € sind wie immer in der Geschäftsstelle und der Gastronomie zu erhalten.

Denkt daran Euch rechtzeitig Plätze zu sichern.

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Jutta Jerke für den Festausschuss des VfL Tegel

Geschrieben von Friedhelm Dresp

Nach dem erfolgreichen Doppelkopfturnier am 1. Advent 2018 fand nun am Samstag, dem 2. März 2019, im Sportcasino des VfL Tegel zum 2. Mal unser Vfl-Doppelkopf- turnier statt. Wieder waren es Regina Dresp und Doris Trosky, die engagiert die organisatorische Verantwortung für dieses 2.Turnier übernommen hatten. Konnten beim 1. Turnier 24 Teilnehmer im Vorfeld begrüßt werden, waren es nunmehr schon 32 spielfreudige Mitglieder und Freunde des VfL Tegel, die den Weg in unser Vereinshaus gefunden hatte. Gespielt wurde an 8 Tischen. Der beim letzten Turnier vorgestellte Spielmodus hatte sich bewährt und wurde beibehalten. Alle Teilnehmer hatten wieder viel Spaß.

Die 3 besten Plätze wurden gebührend prämiert. Hierbei gab es bei gleichem Punktestand zwei 3. Plätze. Die Sieger waren diesmal: Andreas Stiemert, Lutz Kompf, Jeannette Thiele und Uwe Pieper. Die beiden Organisatorinnen konnten den Siegern wieder Medaille, Urkunde und ein Präsent überreichen. Die Spielerin mit den wenigsten Punkten konnte sich über eine Flasche Sekt freuen.

Gegen 20:00 Uhr war die Veranstaltung beendet. Einige Teilnehmer saßen noch ein wenig im Anschluss beisammen. Alle waren sich einig: dies war nicht das letzte Doppelkopfturnier. Wir warten auf das 3. Turnier.

Geschrieben von Geschäftsstelle

Nachdem sich  Kazhwan Bzaine vom VfL Tegel als Berliner Meister 2019 für die Norddeutsche qualifiziert hatte, wurde er auch in seiner Alters- und Gewichtsklasse im Mecklenburgischen  Lübtheen Norddeutscher B-Jugend Meister im Freistilringen.  VfL Tegels  dreifacher Deutscher Jugendmeister Joshua Morodion (17 Jahre) startete zur Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft bei den Männern! Im Finale traf er auf den amtierenden Vize Europameister Martin Obst (32 Jahre) und verlor denkbar knapp mit 5:3 Punkten. Eine tolle Leistung vom siebten der Kadettenweltmeisterschaft. VfL Tegels Jungringer Jan Beckmann  startete ebenfalls als Vorbereitung und wegen der Wettkampfhärte  bei den Männern:  Er wurde in einem Pool von 11 Männern Fünfter. Herzlichen Glückwunsch !

Geschrieben von Geschäftsstelle

Liebe Mitglieder und Freunde,

am 5. Mai findet wieder die große Fahrradrallye statt. Damit es erneut eine rundum gelungene und schöne Veranstaltung wird, benötigen wir auch in diesem Jahr wieder viele helfende Hände.

Hast Du Lust und Zeit, uns zu unterstützen?

Dann rufe uns an (434 41 21) oder schreibe uns eine E-Mail ().

 

Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung!

Geschrieben von Geschäftsstelle

Am 17.02.2019 fanden in Frankfurt (Oder) die NODEM der U15 statt. Jonathan Schulz hatte sich durch seinen Berliner-Meister-Titel drei Wochen zuvor qualifiziert und ist mit seinem Vater schon am Samstag angereist, damit Jojo möglichst ausgeschlafen antreten konnte. Melanie hat mich am Samstag um kurz vor 7 eingesammelt, um pünktlich zum Wettkampf in Frankfurt zu sein.

Jojo war schon bei der Waage und wirkte sichtlich nervös. Kurz was essen und dann musste er auch schon auf die Matte zum Warmlaufen..

Weiterlesen: Nordostdeutsche Meisterschaft U15 am 17.02.2019
Geschrieben von Geschäftsstelle

Wir treffen uns um 16 Uhr im Clubhaus an der Hatzfeldtallee und geben die Doppelkopfregeln bekannt.

Spielbeginn ist dann 16.30 Uhr, Spielende ist offen.

Nach 2 gespielten Doppelkopfrunden bzw. nach 1 Stunde wird der Tisch gewechselt und dies dann drei mal.

Jeder Spieler ist willkommen, Mitglieder und Gäste, Profispieler und Anfänger. Die Doppelkopfkarten sind vorhanden.

 

Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Herzlichst

Regina Dresp und Doris Trosky

 

Geschrieben von Geschäftsstelle

Am 26.01.19 ist VfL Trainer Ingo Schumacher mit den Tegelern Jonathan Schulz und Oskar Schmelzer zu den U15 Berliner Judo Meisterschaften gefahren.

Für die Eltern war die Halle eher ungeeignet, da es nur wenige Möglichkeiten gab, das Geschehen zu verfolgen, da ja nur registrierte Personen in den Wettkampfbereich durften, und den Zuschauern so nur eine kleine Galerie zum Zuschauen blieb, wo sie dicht gedrängt die Kämpfe verfolgten.

Nun zum eigentlichen Turnier: Oskar musste in der Klasse plus 66kg ran und hatte es hier doch mit einigen “Brocken” zu tun. Die 8 Kontrahenten sind in zwei Pools zu je 4 aufgeteilt worden,

Weiterlesen: Jonathan Schulz (66kg) vom VfL- Tegel 1891 e.V. ist Berliner Meister
Geschrieben von Friedhelm Dresp

Am 20. Januar hatte das Präsidium alle Helfer, die im Jahr 2018 bei Veranstaltungen und Aktivitäten des Hauptvereins zum Gelingen dieser Veranstaltungen beigetragen hatten, zum sogenannten Helferbrunch eingeladen. Es wollte damit Dank sagen für die Unterstützung bei den Aktivitäten, die der Hauptverein durchgeführt hatte. Es war das Anliegen des Präsidiums, die Bedeutung dieser Hilfe deutlich zu machen. Nur mithilfe des ehrenamtlichen Einsatzes von Helfern ist es einem Sportverein wie dem VfL Tegel überhaupt möglich, entsprechende Veranstaltungen nicht nur zu planen, sondern auch tatsächlich umzusetzen.

Fast 30 Helfer sind der Einladung gefolgt und

Weiterlesen: Helferbrunch 2019
Geschrieben von Sabine Henn

Gleich am 07.01.2019 begann das erste Trimester der KurzzeitSportAngebote. Unsere Angebote richten sich an alle Altersgruppen… egal ob jung, jung geblieben oder schon älter… Egal ob Sie Einsteiger sind oder Ihr Leben lang Sport getrieben haben, bei uns finden Sie bestimmt ein passendes Angebot. Besuchen Sie dafür auch die Übersicht aller Kurzzeitsportangebote.

Ein regelmäßiges Training erhält Ihnen ihre Beweglichkeit, schon nach kurzer Zeit verbessern sich Kondition, Koordination, Kraft und Ausdauer…. Und als positiven Nebeneffekt werden sie erleben, dass sich ihr Wohlbefinden, ihr Selbstgefühl und ihre Lebensfreude erhöhen.

Ab Januar...

Weiterlesen: Neues und Altbewährtes - KSA-Angebote
Geschrieben von Geschäftsstelle

Die Serie reißt nicht ab! TSV Rudow gegen VfL Tegel am 15.12.2018. Halbzeitstand 14:15. Endstand 31:29. Teilnehmerliste des VfL Tegel: Alex, Bux, Paschi, Klutz, Niki, Schauer, Kai, Jörn, Pertsch, Vinni, Blacky, Robse, Robin, Markus, Flo, Matze, Dette und der allseits geliebte Harz….Wir verlieren das dritte Spiel in Folge, der Hattrick ist perfekt. Gleichzeitig versinken wir mit 8:8 Punkten im Niemandsland der Tabelle.

Weiterlesen: … unsere Handballer… 1ste Männer, 2teMänner und 2te Frauen
Geschrieben von Hans Welge

Am Samstag, dem15.12.2018, trafen sich beim 68. Tannenbaum Cup des VfL Tegel die „Pampas-Ringer“ des TuS Hellersdorf, SV Luftfahrt Ringen und VfL Tegel. In die Sporthalle der Humboldtschule durften auch wieder die Besten aus dem Projekt „Ringen und Raufen an Grundschulen“ auf die Matte gehen. Besonders spannend wurde es immer dann, wenn vom „Grünen Band Gewinner SV Luftfahrt“ die Erstlinge auf die Matte gingen. Dafür, dass es auf der Matte möglichst gerecht zuging und so besonders die sachkundigen Eltern und Großeltern die Kämpfe mit Freude verfolgen konnten, bedankt sich der VfL Tegel bei dem erfahrenen Kampfrichter von TuS Hellersdorf Dr. Arnold Kranhold.

Nach dem Ringen kam dann traditionell zum Singen und zur Siegerehrung der Weihnachtsmann. Dieser bat die Kinder zu sich, um ein Gedicht oder ein Lied vorzutragen. Besonders mutig waren hier die ganz Kleinen, die vor allen anderen zielsicher ihre Texte vortrugen. Abschließend half der Weihnachtsmann noch bei der Siegerehrung. Jeder „ Pampas-Ringer“ bekam eine Urkunde und eine Medaille.

Wir wünschen allen Ringerfreunden und Gönnern die nicht dabei sein konnten, ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Vorstand

Geschrieben von Geschäftsstelle

Liebe Mitglieder,

die neue Vereinszeitung ist erschienen und kann hier abgerufen werden.

 

 

Geschrieben von Friedhelm Dresp

….. und wieder ist ein Jahr vergangen! Nicht nur wir selbst, sondern auch unser Verein ist ein Jahr älter geworden. Im Gegensatz zu uns einzelnen Vereinsmitgliedern, deren Existenz bekanntlich endlich ist, gibt es für einen Sportverein wie unseren VfL zum Glück kein natürliches Ende. Die lange Tradition unseres Vereins ist dabei nicht schon allein Garant für die Zukunft unseres Vereins. Es sind die zum großen Teil von uns selbst immer wieder neu zu schaffenden Bedingungen, die darüber entscheiden, ob der Verein auch künftig weiterhin seinen Mitgliedern die Möglichkeit geben kann, in Gemeinschaft Sport zu treiben.

Weiterlesen: Liebe Mitglieder des VfL Tegel
Geschrieben von Geschäftsstelle

Liebe Paten,

langsam aber sicher neigt sich ein ereignisreiches, aber auch anstrengendes Jahr dem Ende und gemeinsam konnten wir eine Menge in diesem Jahr bewegen. Als mir am Anfang des Jahres der Gedanke aufkam, eine Mattenpatenschaft, für die Judomatte unserer Abteilung ins Leben zu rufen, hatte ich nicht mit so einer großen Teilnahme und Akzeptanz gerechnet. Umso mehr hat mich die große Bereitschaft zur Übernahme einer Patenschaft überrascht und natürlich gefreut. Aus diesem Grunde möchte mich auf diesem Wege recht herzlich bei allen Paten für die zahlreichen Patenschaften bedanken und würde mich freuen, wenn alle sich auch in den kommenden Jahren für eine weitere Patenschaft melden und vielleicht weitere Paten für unsere Matten gewinnen können. Ich wünsche allen, von ganzen Herzen, ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und mögen alle Eure Wünsche, Visionen und Hoffnungen in Erfüllung gehen.

Euer Jörg Rudat

Geschrieben von Geschäftsstelle

VfL Tegel vs. VfB Hermsdorf (36:33)

Am 11. Dezember 2018 um 20 Uhr trafen VfL Tegels Handball-Frauen im Wildganssteig auf die 1. Frauen vom VfB Hermsdorf. Das letzte Heimspiel gegen den VfB verlief nicht sehr berauschend, somit hatten die Tegelerinnen viele Ansatzpunkte sich zu verbessern. Mit positiver Stimmung, durch den Sieg gegen KSV AJAX- NEPTUN , wollten die Frauen den zweiten Sieg der Saison. Tegel hatte Anwurf und erzielte nach wenigen Sekunden das erste Tor.

Weiterlesen: Derby-Sieg der 1. Frauen
Geschrieben von Geschäftsstelle

Wow, was für ein Tag! Zuerst haben sie selber wie die Großen in der Max-Schmeling-Halle Handball gespielt, dann die richtig Großen beim Bundesliga-Spiel angefeuert und dann auch noch persönlich eingelaufen….…aber beginnen wir einmal von vorne…

Am Sonntag, dem 2. Dezember, fand unser erstes BSR-Nachfuchsturnier für die männliche und die neue weibliche F-Jugend-Mannschaft in der Max-Schmeling-Halle statt. Von 10 bis 13 Uhr durften die Kids mit 31 weiteren Mannschaften auf dem heiligen Boden der Max-Schmeling-Halle wie die Großen Handball spielen. Das Spielfeld wurde zwar durch die Aufteilung in 4 kleine Handballfelder sehr geschrumpft, was den Spielern jedoch nach einer kleinen Eingewöhnungsphase keine Probleme bereitete.

Weiterlesen: Die Kleinen ganz GROSS – Das BSR Nachfuchsturnier am 1. Advent

Unterkategorien